Slow Fashion Trends

Den meisten Menschen sind die Begriffe fast food und slow food gut bekannt. Slow food ist quasi das Gegenteil von fast food. Es ist ein frisches Essen, dass aus gesunden Ingredienzen vorbereitet wurde und eine hohe Qualität enthält. Die Vorbereitung dauert zwar länger, aber das Endergebnis ist es definitiv wert. Ein sehr ähnliches Konzept ist die slow fashion. Es ist das Gegenteil von weltweiter Massenproduktion. Der Sinn von slow fashion ist, dass man mehr Produkte kauft die handgemacht sind, eine hohe Qualität enthalten, und länger haltbar sind. Sie können es sogar an die nächste Generation weitergeben.

Indem man in der Konformität von slow fashion lebt, beschützt man die Umwelt. Ein Beispiel ist, wenn man heutzutage von einem Land zu anderem reist. Man sieht, dass die größten Marken mit billiger Mode fast überall sind und man oft das Gleiche oder sehr ähnliche Sachen in allen Ländern Europas kaufen kann. Die kleinen wunderschönen Boutiquen sind schon fast von den Straßen verschwunden, da uns die Marketingkampagnen unter der Illusion von billigen Produkten dazu zwingen Sachen zu kaufen, die wir nicht brauchen.

Wie oft haben Sie in der letzten Zeit davon gelesen, dass man seinen Schrank regelmäßig ausräumen soll, damit man Platz für neue Kleiderstücke hat. Ich will damit nicht sagen, dass man nicht Zeit zu Zeit die Sachen die man nicht mehr trägt aussortieren soll, aber ist es wirklich so oft nötig wie es von den Medien dargestellt wird? Der Grund wieso wir etwas wegwerfen, sollte Sinn ergeben. Zum Beispiel, weil es uns nicht mehr passt oder weil es kaputt ist. Aber ist es wirklich wert ein Kleid wegzugeben das wir einmal bei der letzten Weihnachtsparty anhatten, nur unter der Ausrede, dass uns jemand in demselben Kleid zweimal sehen könnte? Es sollte belobt werden, dass jemand die Ressourcen spart und damit den Planeten beschützt, aber an Stelle davon lachen die Medien Promis aus die zweimal in demselben Kleid auftreten. Wieso verstehen wir nicht, dass das Gegenteil korrekt ist? Es ist egal ob wir es wollen oder nicht, aber die Medien haben einen riesigen Einfluss auf unser Benehmen. Ich denke wir sollten solche Sachen mehr diskutieren und darüber nachdenken welche Auswirkung unsere Entscheidungen haben.

Letzte Woche habe ich nach einer Halskette gesucht, die ich mit meinem hellblauen Lieblingskleid tragen könnte. Ich nahm die kleine Holzkiste raus, die mir meine Großmutter vor 20 Jahren geschenkt hat und dekorierte meinen Hals mit einer wunderschönen, wahrscheinlich selbstgemachte Metallkette. Alle meine Freunde haben diese Kette bewundert und fragten mich, wo ich diesen hübschen und originellen Schmuck gekauft habe. In dem Moment war ich sehr dankbar, dass meine Großmutter diese Kette nicht weggeworfen hat. Wenn ich einmal Enkelkinder haben werde, habe ich mir als Ziel gegeben auch etwas zu haben, was ich an die nächsten Generationen weitergeben kann. Es wird jedoch sicherlich nicht etwas aus der billigen Massenproduktion Modeindustrie sein. Im Gegensatz, wird es etwas originelles und handgemachtes sein. Ein Stück von hoher Qualität, welches Zeit nimmt um designt und hergestellt zu werden. Es wird ein slow fashion Produkt sein.

XoXo,
A. L.